Suche
  • Werde die, die du sein kannst!
  • Tel. : 01 52 - 54 11 85 00
Suche Menü
Das Foto zeigt die Therapeutin A.Bruns Beratung

BERATUNG

Gesundheits-Beratung sowohl als Präventionsmaßnahme für Einzelpersonen als auch für Firmen liegt mir besonders am Herzen.

Warten Sie nicht bis Sie, Ihre Liebsten oder Ihre MitarbeiterInnen ausgebrannt oder erschöpft sind. Werden Sie stattdessen rechtzeitig aktiv.

10 JAHRE BERATUNGSERFAHRUNG

Sehr gerne stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Ich werde Ihnen einfache Wege aufzeigen, wie Sie mit neuen Gewohnheiten gut für Ihre Gesundheit, bzw. die Ihrer Angestellten und Angehörigen sorgen.

Mit Freude werde ich Ihnen aus dem reichhaltigen Erfahrungsschatz meiner 10 jährigen Tätigkeit im betrieblichen Gesundheitsmanagement viele Möglichkeiten aufzeigen. Diese können schnell und nachhaltig zu einer Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes führen.

PSYCHOEDUKATION

Sie, ein Familienmitglied oder Mitarbeiter haben von Ärzten oder Psychiatern eine Diagnose erhalten.

  • Was bedeutet diese Diagnose?
  • Welche Konsequenzen hat sie für Ihren Alltag?
  • Welche Therapie ist hilfreich?
  • Wie sehen die Heilungschancen aus?

MEIN ANGEBOT

Sehr gerne gebe ich Ihnen Antworten auf diese Fragen, die leicht verständlich sind. Ich spreche kein „Fachchinesisch“. Sondern erkläre Ihnen ruhig und ausführlich die medizinischen Begriffe. Welche Prognosen die einzelnen Krankheitsbilder haben. Und was Sie am besten für sich oder Ihre Liebsten tun können.

In meiner telefonischen Sprechstunde freitags von 9:00 – 9:45 Uhr unter ☏ 0 51 09 – 56 21 797 können wir einen Termin ausmachen. Und wir können das weitere Vorgehen besprechen. Eine kurze Beratung ist außerdem möglich. Natürlich können Sie mich auch per Mail kontaktieren: info@alexandra-bruns.de .

BERATUNGSSCHWERPUNKT

Mein besonderes Interesse gilt der Beratung von Eltern, deren Kinder an einer psychischen Störung leiden. Jugendliche, die Schwierigkeiten in der Schule haben oder durch „Anderssein“ immer wieder auffallen.

  • Welche Alternativen gibt es zur normalen Regelschule?
  • Wie erhalten Sie eine Freistellung vom Unterricht für Ihr Kind?
  • Welche Konsequenzen hat eine Zurechnung zum Personenkreis nach § 35 a KJHG (§ 35a Abs. 1 SGB VIII)?

Ich freue mich darauf, mein Wissen mit Ihnen teilen zu dürfen und Ihnen begleitend zur Seite zu stehen. Melden Sie sich gerne bei mir.